Reflektierte Kasuistik als kollegiale Selbsthilfegruppe – Wie wirkt die Methode?

Tagungsort der Modellwerkstatt. © Sven Eisenreich

Einladung zur Modellwerkstatt der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM)

16. und 17. Februar 2018 im Krankenhaus Ginsterhof bei Hamburg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) lädt Sie herzlich zur Modellwerkstatt 2018 in die Klinik Ginsterhof bei Hamburg ein. Weiterlesen

Von A bis Z: Stuttgarter Psychotherapie-Tage 2017

Wirkfaktoren der Psychotherapie: Von Achtsamkeit bis Zuwendung

20. bis 22. Oktober 2017 in Stuttgart

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) möchte Sie auf die Stuttgarter Psychotherapie-Tage hinweisen, die vom 20. bis 22. Oktober in Stuttgart unter der wissenschaftlichen Leitung von Wulf Bertram und Stephan Zipfel stattfinden, beide sind langjährige AIM-Mitglieder. Weiterlesen

Erweiterung des Glossars

Anna Staufenbiel-Wandschneider. © Sven Eisenreich

Leitfaden zur kollegialen Fallbesprechung (Hamburger Version 2012)

Von Anna Staufenbiel-Wandschneider

Die Methode Reflektierte Kasuistik (RK) ist eine Anleitung zu kollegialer, berufsübergreifender Fallbesprechung. Weiterlesen

Die Diskussion geht weiter

Herbert Kappauf auf der AIM-Jahrestagung 2017. © Sven Eisenreich

Zur Neuauflage des Lehrbuchs Uexküll Psychosomatische Medizin

Rezension von Herbert Kappauf

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe vor einigen Wochen eine Rezension der 8. Auflage des „Uexküll“ geschrieben, die in nächster Zeit in der TumorTherapie&Diagnostik und im Bayerischen Ärzteblatt erscheinen wird. Weiterlesen

Spurensuche – Thure von Uexküll

Prof. Dr. med. Karl Köhle, Mitherausgeber des Lehrbuchs "Psychosomatische Medizin". © Sven Eisenreich

Multimediale Ergänzungen zur Neuauflage des Lehrbuchs Uexküll Psychosomatische Medizin

Prof. Dr. med. Karl Köhle

Vor einiger Zeit ist das Lehrbuch „Uexküll Psychosomatische Medizin“ in 8. Auflage erschienen. Wesentliche Änderungen insbesondere im 1. Kapitel hatten in der AIM zu einer kontroversen Diskussion über die Bedeutung der Theorie Thure von Uexkülls geführt (s. hier). Weiterlesen

Schöne Ferien!

Schöne Ferien.

Liebe Kolleginnen und Kollegen aus der AIM,

die Sommerferien stehen mal wieder vor der Tür und wir wünschen allen unseren interessierten Begleiterinnen und Begleitern eine schöne Sommerzeit. In den nächsten drei Wochen werden Sie keine Aktualisierungen auf unserer Website sehen. Sommerpause! Weiterlesen

Der Mensch im Mittelpunkt? Hausärztliches Handeln zwischen Ansprüchen und Alltag

51. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

21.-23. September 2017 in Düsseldorf

Miriam Haagen, Psychotherapeutin aus Hamburg und Vorstandsmitglied der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) präsentiert beim 51. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Düsseldorf einen eigenen Beitrag mit dem Titel:

Und dann bringt sie auch noch ihre Tochter mit! Familienmedizinische Gespräche über Sterben, Tod und Trauer in der hausärztlichen Praxis. Weiterlesen

Junges Forum AIM

Miriam Haagen und Juliane Walther auf der Sommerakademie für Integrative Medizin 2016.

Bericht über das 1. Junge Forum für Integrierte Medizin auf der 19. Jahrestagung der AIM

Von Juliane Walther und Miriam Haagen

„Wie kann ich integriert arbeiten?“ fragten über 15 Studenten_Innen aus Medizin und Psychologie im Jungem Forum bei der 19. Jahrestagung der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) in Innsbruck. Dieses Format wurde in diesem Rahmen unter der Initiative und Leitung von Miriam Haagen, Juliane Walther und Mareike Weibezahl erstmals vorgestellt. Weiterlesen

Zur Naturphilosophie Thure von Uexkülls

Wir konstruieren uns die Welt und sehen Füße ohne Füße. © Sven Eisenreich

Drei Buchbesprechungen von Ottmar Leiß

Ergänzung zur Diskussion um die Neuauflage des „Schwerbuchs“

In der geisteswissenschaftlichen Literatur sind Klassiker zeitlos. Goethe, Schiller, Lessing, Kleist und viele andere zählen mit Recht zu solchen Klassikern, die auch 200 Jahre nach ihrem Erscheinen aktuell sind und gelesen werden. In den Naturwissenschaften ist das in der Regel anders. Weiterlesen