Verborgene Wirklichkeiten – Was Diagnosen (über) uns verraten

Das Haus am Dom war Veranstaltungsort der AIM-Jahrestagung 2015. © Sven Eisenreich

18. Jahrestagung der AIM

Ein Tagungsbericht im Hessischen Ärzteblatt

In der aktuellen Ausgabe des Hessischen Ärzteblattes (11/2015: 652-653) finden Sie eine Zusammenfassung der 18. Jahrestagung der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM), die in diesem Jahr in Frankfurt a. M. stattfand und den Titel trug: Verborgene Wirklichkeiten: Was Diagnosen (über) uns verraten. Weiterlesen

Wie Worte wirken

Exklusiv ergänzte Fassung des Beitrags „Wie Worte wirken“

Ärztliche Psychotherapie 4/2015

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Ärztliche Psychotherapie“ (Schattauer 2015; 10: 227-230) ist eine Originalarbeit von Prof. Dr. Caspar Rüegg (Hirschberg) erschienen mit dem Titel: „Wie Worte wirken“. In der Zusammenfassung heißt es: „Worte können wie Medikamente wirken. Gespräche verändern aber auch das Gehirn (Eric Kandel) – etwa in einer psychodynamischen Therapie, wie moderne bildgebende Verfahren (fMRT) zeigen.“ Weiterlesen

Die soziale Marktwirtschaft verliert ihr soziales Mäntelchen

Dr. Bernd Hontschik, Chirurg aus Frankfurt a. M. © Sven Eisenreich

Dr. Bernd Hontschik greift an

Eröffnungsdiskussion auf dem 14. Europäischen Gesundheitskongresses zum Schwerpunktthema Ökonomisierung

In München fand vom 30.09. bis 01.10.2015 der 14. Europäische Gesundheitskongress statt. Mit dabei war Dr. Bernd Hontschik, der (wieder einmal) die zunehmende Ökonomisierung in der Medizin beklagte. Hontschik ist nahezu von Beginn an Mitglied der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) und gehörte 15 Jahre dem Vorstand an. Weiterlesen

Aktive Selbststabilisierung – Fortbildungshinweis

Der Deutsche Dom in Berlin. © Sven Eisenreich

Stabilisierung, Exposition und Ressourcenaktivierung in der stationären Psychotherapie

Zertifizierte Fortbildung vom 10. bis 11. Dezember 2015 an der IPU Berlin

Wir möchte Sie auf die Fortbildung: „Stabilisierung, Exposition und Ressourcenaktivierung in der stationären Psychotherapie – Einführung in die prozessorientierte Arbeitsweise mit instabilen Patienten in der Erwachsenen- und Jugendlichen-Psychotherapie“ hinweisen. Weiterlesen