Modellwerkstatt Hamburg

Tagungsort der Modellwerkstatt 2016. © Sven Eisenreich

Das bio-psycho-soziale Modell in Forschung und Praxis auf dem Prüfstand

12. bis 13. 02. 2016 im Krankenhaus Ginsterhof bei Hamburg

Wir möchte alle unsere Mitglieder noch einmal ermuntern, sich für unsere nächste Modellwerkstatt in Hamburg anzumelden. Unter dem Titel: „Das bio-psycho-soziale Modell in Forschung und Praxis auf dem Prüfstand“ wird G. Engels Modell der Systemhirarchien anhand eines praktischen Beispiels aus dem klinischen Alltag bearbeitet. Es handelt sich bei der Patientenvorstellung um eine Kranke, die an einer psychoneuroimmunologischen Einzelfallstudie teilgenommen hat, wie sie die Forschergruppe um Christian Schubert in Innsbruck entwickelt hat. Dieser Untersuchungsansatz dient der psychosomatischen Grundlagenforschung und berücksichtigt zugleich die individuellen Wirklichkeiten der Erkrankten. Zu einem Audio-Interview wird eine „Reflektierte Kasuistik“ durchgeführt.

Die Vorstellung des bio-psycho-sozialen Modells, dass Biologisches, Psychisches und Soziales als Teile eines Ganzen zu sehen sind, war und ist als Theorieentwicklung ein bedeutender Schritt zur Überwindung des Leib-Seele-Dualismus, aber wie hängen die verschiedenen Teile des „Systems Mensch“ zusammen?

Die Werkstatt führt in das Forschungskonzept der integrierten Einzelfallforschung ein und dient dem Austausch über Vorstellungen über die Zusammenhänge der verschiedenen Systemebenen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Einladungsflyer.

Modellwerkstatt 2016 Ginsterhof

Seite drucken