Famulaturbörse der DGPPR

Angebot für Medizinstudenten

Arbeiten in der Rehabilitation

Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Psychotherapie und Psychosomatische Rehabilitation (DGPPR) e.V. bietet seit einiger Zeit ein neues Angebot an:  Auf der  Homepage der DGPPR gibt es eine „Famulaturbörse“, über die Famulaturangebote der Mitgliedskliniken präsentiert werden können.Das Angebot richtet sich an Studierende der Medizin, weil sowohl der Bereich der Psychosomatik als auch der Rehabilitation in der Aus- und Weiterbildung zu kurz kommt. Auf der Homepage der DGPPR heißt es dazu:

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ist ein attraktives Arbeitsfeld für junge Ärztinnen und Ärzte. Die Psychosomatik bietet, was man sich schon zu Beginn des Studiums gewünscht hat: Genügend Zeit für seine Patienten, eine ganzheitliche Sicht auf den Menschen und Arbeit in einem multiprofessionellen Team. In den Psychosomatischen Rehabilitationskliniken kommen familienfreundliche Arbeitsbedingungen und –zeiten dazu.

Leider erfährt man über dieses Arbeitsfeld im Studium wenig: Die Mehrzahl der Psychosomatischen Fachkliniken liegt außerhalb der Universitätsstädte und die Psychosomatischen Universitätskliniken haben meist nur kleine Fachabteilungen mit wenigen Betten. Dabei gibt es in Deutschland ca. 200 psychosomatische Rehabilitationskliniken, in denen mehr als 1.500 Ärztinnen und Ärzte arbeiten. Um diese bei Studierenden bekannter zu machen, bieten wir auf der Homepage unserer Fachgesellschaft Famulaturstellen in Kliniken an, die sich bereit erklärt haben, Studierenden ein attraktives Angebot zu machen.“

Dazu gehört laut DGPPR unter anderem die Möglichkeit, genaue Aufgabenbereiche und Lernziele für FamulantInnen zu definieren, spezielle Fortbildungsangebote anzubieten und kostenlose Verpflegung und ggf. Unterstützung bei Fahrtkosten und Unterkunf möglich zu machen.

Seite drucken