Schlagwort-Archive: Uexküll

Die Diskussion geht weiter

Herbert Kappauf auf der AIM-Jahrestagung 2017. © Sven Eisenreich

Zur Neuauflage des Lehrbuchs Uexküll Psychosomatische Medizin

Rezension von Herbert Kappauf

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe vor einigen Wochen eine Rezension der 8. Auflage des „Uexküll“ geschrieben, die in nächster Zeit in der TumorTherapie&Diagnostik und im Bayerischen Ärzteblatt erscheinen wird. Weiterlesen

Spurensuche – Thure von Uexküll

Prof. Dr. med. Karl Köhle, Mitherausgeber des Lehrbuchs "Psychosomatische Medizin". © Sven Eisenreich

Multimediale Ergänzungen zur Neuauflage des Lehrbuchs Uexküll Psychosomatische Medizin

Prof. Dr. med. Karl Köhle

Vor einiger Zeit ist das Lehrbuch „Uexküll Psychosomatische Medizin“ in 8. Auflage erschienen. Wesentliche Änderungen insbesondere im 1. Kapitel hatten in der AIM zu einer kontroversen Diskussion über die Bedeutung der Theorie Thure von Uexkülls geführt (s. hier). Weiterlesen

Zur Naturphilosophie Thure von Uexkülls

Wir konstruieren uns die Welt und sehen Füße ohne Füße. © Sven Eisenreich

Drei Buchbesprechungen von Ottmar Leiß

Ergänzung zur Diskussion um die Neuauflage des „Schwerbuchs“

In der geisteswissenschaftlichen Literatur sind Klassiker zeitlos. Goethe, Schiller, Lessing, Kleist und viele andere zählen mit Recht zu solchen Klassikern, die auch 200 Jahre nach ihrem Erscheinen aktuell sind und gelesen werden. In den Naturwissenschaften ist das in der Regel anders. Weiterlesen

Uexküll ohne Uexküll

Kritik an der 8. Auflage des Lehrbuchs

Offener Brief an die Herausgeber von Ottmar Leiß

Im Oktober 2016 ist im Elsevier-Verlag die 8. Auflage des Standardwerks „Uexküll, Psychosmatische Medizin“ erschienen. In früheren Auflagen enthielt es die wesentlichen theoretischen Modelle Thure von Uexkülls und verband dessen Vorstellung von Konstruktivismus, (Bio-)Semiotik und Systemtheorie mit der klinischen Praxis. Liest man die neue Auflage – und Ottmar Leiß als langjähriges Mitglied der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) hat es getan -, dann findet man von diesen Gedanken nicht mehr viel. Weiterlesen

Das bio-psycho-soziale Krankheitsmodell

Erster Beitrag im neuen Forum „Theoriediskurs“

Von Ottmar Leiß

Unser AIM-Mitglied Ottmar Leiß erläutert in diesem Beitrag wichtige Begriffe, die eng mit dem Konstrukt des bio-psycho-sozialen Modells G. Engels verbunden sind. Einige Begriffe davon werden auch in anderen Zusammenhängen erklärt; wir haben diese Doppelungen bewußt in Kauf genommen, weil zum einen die Beitrage in sich geschlossen lesbar und verständlich bleiben sollen und zum anderen weicht auch das Verständnis einiger Begriffe an der ein oder anderen Stelle voneinander ab. Da es sich um einen Theoriediskurs handelt, sollen diese Differenzen sichtbar bleiben. Weiterlesen