Vom Wert des Zuhörens. Für eine hörende Kultur in der Medizin

Prof. Dr. Giovanni Maio (Freiburg), hier auf der Tagung "Die Kunst des Hoffens" 2014. © Sven Eisenreich

4. Freiburger Symposium zu den Grundfragen des Menschseins in der Medizin

10. Juni -11. Juni 2016, Freiburg

Unter dem Titel: „Vom Wert des Zuhörens. Für eine hörende Kultur in der Medizin“ findet am 10. und 11. Juni 2016 in Freiburg das 4. Symposium zu den Grundfragen des Menschseins in der Medizin statt. Prof. Dr. Giovanni Maio, Lehrstuhl für Medizinethik in Freiburg und Ehrenmitglied der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM), lädt auch dieses Jahr wieder zu seinem Symposium ein. Im Zwei-Jahres-Rhythmus werden Grundfragen des Menschseins in der Medizin auf hohem theoretischem Niveau erörtert. Die Themen in der Vergangenheit:

  • 2010: Abschaffung des Schicksals? Menschsein zwischen Gegebenheit des Lebens und medizin-technischer Gestaltbarkeit
  • 2012: Ethik der Gabe. Humane Medizin zwischen Leistungserbringung und Sorge um den Anderen.
  • 2014: Die Kunst des Hoffens. Kranksein zwischen Verlust und Neuorientierung.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Website des Veranstalters: menschsein-medizin.de

Seite drucken
Sven Eisenreich
Dr. med. Sven Eisenreich
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie