Semiotik & Co

Charles Sanders Peirce. © Sven Eisenreich

Neue Begriffe im Glossar

Dank an Ottmar Leiß

Regelmäßige Nutzer unserer Website kennen es bereits: das Glossar. Wir stellen der Leserin und dem Leser unserer Beiträge damit die Möglichkeit zur Verfügung, wichtige oder vielleicht auch unklare Begriffe unmittelbar beim Lesen nachschlagen zu können. Wir hatten auch angekündigt, dass wir das Glossar gerne wachsen lassen würden im Sinne eines „Wissenspeichers“,  der das theoretische Gerüst der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) abbilden soll. Erfreulicherweise hat Prof. Dr. Ottmar Leiß aus Mainz, langjähriges AIM-Mitglied, sich dieser Aufgabe angenommen und einige Begriffe überarbeitet bzw. neu hinzugefügt. Dafür Danke!

Peirce hat die Semiotik, die Lehre von den Zeichen und Zeichenprozessen, begründet und darauf aufbauend eine semiotische Erkenntnistheorie entwickelt.

Wir hatten das neue Buch von Leiß bereits hier vorgestellt, das den Titel trägt: „Ärztliche Praxis als konkrete Philosophie – Beiträge zu einer Patienten-orientierten Medizin“. Wer es noch  nicht gelesen hat:  Es lohnt sich! Angeregt durch dieses Buch war es letztlich auch zu einem Austausch über einige Begrifflichkeiten gekommen und das Ergebnis finden Sie hier.

Folgende Begriffe sind überarbeitet worden bzw. neu hinzugekommen:

  • Charles Sanders Peirce (neu)
  • Kategorie(n) (neu)
  • Phänomenologie/Phaneroskopie (neu)
  • Pragmatismus (neu)
  • Semiotik (überarbeitet)
  • Semiotische Erkenntnistheorie (neu)
  • Naturalistische, nicht-reduktive Theorie des Geistes (neu)

Einige Textstellen verweisen auf weiterführende Literatur. Zur besseren Übersicht haben wir alle Literaturnachweise als PDF-Dokument für Sie zusammengestellt, sie finden es hier:

Literaturnachweise Leiß

Seite drucken
Sven Eisenreich
Dr. med. Sven Eisenreich
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie