Dr. med. Mabuse – Wahnsinnig gut!

Schwerpunktheft Psychiatrie

Mit einem Beitrag zur AIM-Jahrestagung 2015

Der Mabuse-Verlag ist seit vielen Jahren eine Institution im Gesundheitswesen und wer kennt sie nicht, die gleichnamige Zeitschrift: Dr. med. Mabuse.

Bei der aktuellen Ausgabe (Dr. med. Mabuse Nr. 216 (4/2015) , die heute erschienen ist, handelt es sich um ein Schwerpunktheft Psychiatrie. Darin finden Sie auch einen Beitrag  („Diagnosen im Blick„) zu unserer Jahrestagung 2015 in Frankfurt a. M.

Außerdem gibt es interessante Artikel zum neuen Abrechnungssystem PEPP („Der Kampf ums Budget„), dem Neuroleptika-Einsatz in der Psychiatrie („Von der Euphorie zur Ernüchterung„) sowie einen Nachruf von Alois Münch auf Stavros Mentzos, der am 16. Mai 2015 im Alter von 85 Jahren verstarb.

Das vollständige Inhaltsverzeichnis finden Sie hier:

Dr. med. Mabuse 216 Inhaltsverzeichnis

Dr. med. Mabuse 216 Editorial

Sie können die Zeitschrift beim Verlag für 7,– € bestellen oder als E-Paper für 5,– € runterladen.

Seite drucken
Sven Eisenreich
Dr. med. Sven Eisenreich

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie