Heilkunst – Mut zur Menschlichkeit

Dr. Wulf Bertram auf der AIM-Jahrestagung 2015 in Frankfurt a. M. © Sven Eisenreich

Neues Buch von Bernard Lown

Empfehlung aus Dr. Bertrams BücherBord

Dr. Wulf Bertram, AIM-Vorstandsmitglied und verlegerischer Geschäftsführer des Schattauer Verlags, gibt in der VideoPodcastReihe „Dr. Bertrams BücherBord“ Buchempfehlungen zu Neuerscheinungen aus dem Stuttgarter Medizinverlag. Ganz aktuell ist ein neues Buch von Bernard Lown, Friedensnobelpreisträger und AIM-Ehrenmitglied, erschienen. Es trägt den Titel: „Heilkunst – Mut zur Menschlickeit“ und ist in der Reihe „Wissen & Leben“ des Schattauer-Verlags erschienen.

Lown setzt sich ebenso wie die Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM) seit Jahren für eine menschliche Medizin ein. Er ist Gründungsmitglied der Vereinigung  Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs – Ärzte in sozialer Verantwortung e. V. (IPPNW) und hat eine Vielzahl von Büchern veröffentlicht. Bekannt geworden ist er unter anderem auch durch die nach ihm benannte Lown-Klassifikation in der Rhythmologie und seine Erfindung des Defibrillators.

Worte sind das mächtigste Hilfsmittel, das ein Arzt besitzt. Bernard Lown.

Der Verlag schreibt zu dem Buch auf seiner Website: „Der Friedensnobelpreisträger Bernard Lown ist einer der bedeutendsten Ärzte unserer Zeit. Sein Bestseller ‚Die verlorene Kunst des Heilens – Anstiftung zum Umdenken‚ hat Ärzte weltweit zu mehr Menschlichkeit im Umgang mit ihren Patienten ermutigt. Nun geht seine Kampagne für eine Medizin mit menschlichem Gesicht weiter.

Viel Spaß beim Lesen!

Seite drucken
Sven Eisenreich
Dr. med. Sven Eisenreich

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie